Michaela Kastel: Ich bin der Sturm

„Ich bin der Sturm“, diese Worte der Ich-Erzählerin beinhalten fast alles, was sie will und macht, um ihr Ziel zu erreichen: Sich an denen zu rächen, die sie in diese scheinbar ausweglose Situation gebracht haben.

Die Hölle. Ein „normales“ Bordell hat sie hinter sich. Dann wurde „Madonna“ – so wird sie genannt – in das Schlachthaus geschafft. Ein Bordell wie ein Gefängnis mit Zellen, in denen sie auf übelste Weise von ihren Peinigern missbraucht wird. Sie und ihre Leidensgefährtinnen wie ein Stück Fleisch, ein Körper, dem man das Herz und die Identität geraubt hat, freigegeben für Perversitäten und Gewalt jeglicher vorstellbarer aber auch unvorstellbarer Art.

Aber Madonna will raus aus den Schlachthof, sich von den Monstern und Teufeln dieser Hölle befreien, um sie dann zu jagen.

Die Auferstehung. Madonna schafft es, die Hölle hinter sich zu lassen, begibt sich auf die Suche. Aber die Häscher sind hinter ihr her. Lange Zeit ist sie ihnen einen Schritt voraus auf ihrem Sturm durch das Land, bei dem sie dem Ziel immer näher zu kommen scheint, es aber nicht erreicht.

Die Erlösung. Im dritten Teil wird der Sturm zum Orkan. Das Ziel vor Augen, den Ort, an dem es begann, unter den Füßen.

Unique. Es ist nicht vermessen, diesen Thriller als einzigartig zu bezeichnen. Es ist die Art, wie Michaela Kastel die Ich-Erzählerin über ihre Vergangenheit reden lässt. Dazu kommt das zielorientierte Handeln im Sturm, mitreißend, fesselnd. Und ein Ende, das nicht einem linearen Verlauf der Handlung entspricht, sondern sich durch einen unglaublichen, doch logischen Twist auszeichnet.

Michaela Kastel hat bereits mit „So dunkel der Wald“ und „Worüber wir schweigen“ fantasievolle Plots und hervorragende Dramaturgie gezeigt, mit denen sie sich damit aus der Masse der Spannungsliteratur abhebt.

Mit einem Wort: UNIQUE

– – – O – – –

Michaela Kastel: Ich bin der Sturm, emons:thriller 2020

– – – O – – –

zuvor von Michaela Kastel erschienen:

So dunkel der Wald (emons:thriller, 2018)

Worüber wir schweigen (emons:thriller, 2019)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Michaela Kastel: Ich bin der Sturm

  1. Mina schreibt:

    WOW! Vielen Dank für diesen Einblick. Die Beschreibung und das Buch klingen unglaublich interessant.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.