Archiv des Autors: Philipp Elph

Attica Locke: Bluebird, Bluebird

Für Durchreisende: Wenn Trostlosigkeit einen Namen hätte, könnte sie „Lark“ heißen, ein fiktives Kaff in Texas. Das einzige was pulst ist der Verkehr auf dem Highway 59.  Trucker, Autofahrer, Biker nehmen von diesem Ort lediglich „Genevas Café“ wahr. Ab und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Die Chimäre von Arezzo, Dreifaltigkeit des Bösen, im Mittelpunkt des Krimis von Belinda Vogt: Toskanische Täuschung

Ein feuerspeiender Löwenkopf mit Löwenkörper, aus dessen Rücken ein sterbender Ziegenkopf ragt. Als Löwenschwanz eine Schlange. Unter dieser Statue aus etruskischer Zeit ist ein Toter platziert, der Museumsdirektor, der zur Rückkehr der Chimäre aus Florenz nach Arezzo eine feierliche Ansprache … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Josef Wilfling: Geheimnisse der Vernehmungskunst

In diesem Buch sind leicht modifizierte Referate zusammengefasst, die der Autor an der Beamtenfachhochschulen der bayrischen Polizei gehalten hat, man kann es als „Vorlesungsskript“ in Hardcover-Ausführung ansehen – sachlich, mit einigen wenigen interessanten Beispielen aus langjähriger Ermittlertätigkeit. Gespickt mit Fachbegriffen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

„Vom Mann, der auszog, Goethes Italienreise zu widerlegen“: Bernd Köstering – Goethespur (Ein Literaturkrimi)

Eddie war vor vielen Jahren nicht zum Examen angetreten, Taxifahrer geworden. Nun taucht er bei seinem ehemaligen Studienkollegen und damaligen Freund Hendrik Wilmut, einem Literaturdozenten und Goetheforscher, auf und erzählt ihm seinen Plan. Eddie ist überzeugt, dass die Italienreise Johann … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Jung-hyuk Kim – Dein Schatten ist ein Montag

Dongchi Gu lebt in Seoul, hat ein Büro in einer stinkigen, versifften Immobile mit diversen Geschäften, Unternehmungen, auch einem Sportstudio. Gu arbeitet als Deleter einer sehr speziellen Variante im Berufsfeld „Privatdetektiv“. Die wesentliche Aufgabe besteht darin, legal und weniger legal … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Rezension | Verschlagwortet mit , | 5 Kommentare

Es kommt, wie es kommt: Wallace Stroby – Der Teufel will mehr

Wer Crissa Stone aus einem der vorhergehenden Krimis dieser Reihe kennt, möchte der gewieften Ganovin beim Lesen der ersten Seiten dieses Bandes zurufen: „Crissa, mach es nicht! Irgendein Macho, Dummdödel oder hinterlistiger Kerl wird die Sache vermasseln, es wird mächtig … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Sara Gran: Das Rätsel des Pilzgeflechts, das uns manchmal, hoffentlich, auffängt, wenn wir fallen

Claude, der Assistent von Claire DeWitt, erzählt seinen ersten Fall, den er selbstständig löst. Es ist kein großer Fall, sondern eine Bagatelle, die aber für die Betroffene, Claudes Tante, und auch für die Person, die diesen „Fall“ auslöst, von großer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen