Archiv des Autors: Philipp Elph

Trouble nach den Troubles: Gestrandet von Anthony J. Quinn

Wenn ein Detective der irischen Garda Síochána tot an einem Seeufer in Nordirland angespült wird, bedeutet das Trouble. Jedenfalls dann, wenn ein Inspector der North Irish Police sich der Sache annimmt und dieser den Nordirlandkonflikt hinter sich gelassen hat, nur … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Stress kurz vor Weihnachten: Peter Jackob – Frohes Fest, Schack!

Wie es häufig so ist vor Weihnachten: Du willst Weihnachten und dem Jahresende ruhig entgegengehen und dann das: Stress pur! Hier trifft es den Kommissar der Mainzer Mordkommission, Schack Bekker. Bekker, ein Kerl, der lieber nachts mit einem Glas Rotwein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Marina Heib: Die Stille vor dem Sturm

Es beginnt als Groschenroman, mutiert dann zum Abenteuerroman und geht schließlich in einen deftigen Thriller über Groschenroman. Es war einmal ein stinkreicher Reeder, der hatte seiner Meinung nach drei nichtsnutzige Söhne. So fangen Märchen an, in diesem Fall aber auch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit | 1 Kommentar

Darf Maigret das? – Georges Simenon: Weihnachten bei den Maigrets

Ein trostloser Weihnachtstag steht dem kinderlosen Ehepaar Maigret bevor. Zusammen mit seiner Frau, der Madame Maigret, startet der Kommissar das Ritual des Festtags. Ein „nützliches“ Geschenk vom ihm für sie, eine Pfeife für den Kommissar, das sind die Geschenke – … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Vom Wetterau-Gebabbel zu Ebola-Resistenz, Kindesmissbrauch und Prepper-Gebaren: Uli Aechtner: Die Bach runter

Da geht einiges „die Bach runter“: Eine Leiche die Nidda real, die Welt aus Prepper-Sicht sowieso. Mit einer Themenvielfalt zu der noch Schäfer, Schönheitschirurg, Virenforscher, Journalistin, Kriminalkommissar und andere beitragen, flicht Uli Aechtner einen Kriminalroman, dessen Fäden erst zum Ende … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Tawni O’Dell: Wenn Engel brennen

Ein schöner Titel für eine schmutzige Geschichte Der Engel hat gebrannt und steckt in einer Fuge über dem schwelenden Brand eines aufgegebenen Kohlebergwerks. Ein Toter Teenager in einer verlassenen Gegend in einer Bergbauregion im westlichen Pennsylvanien. Camino Truly heisst die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , | 1 Kommentar

Nur Harry Hole kann Harry Hole toppen — Jo Nesbø: Messer

Hole ist nach dem Tod seiner Frau Rakel am Ende. Das war er vorher zwar auch schon, nachdem Rakel sich von ihm getrennt hatte und er als Dozent aus der Polizeischule geschasst wurde. Jim Beam und Konsorten sind seine besten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen