Archiv des Autors: Philipp Elph

Marcie Rendon: Am roten Fluss

Tagsüber fährt die neunzehnjährige indianische Landarbeiterin Cash auf den Farmen um Fargo, North Dakota, Getreidekipper und Rübenlaster. Abends und nachts erspielt sie sich am Pooltisch ein Bier nach dem anderen, zockt die Männer ab, erweist sich als äußerst trinkfest. Diese … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

Wenn das „Schwein im Wald“ zur „Leiche im Keller“ wird ——– Link zu einem Porträt des Jo Nesbø-Übersetzers Günther Frauenlob

Sämtliche Nesbø-Krimis der Harry-Hole-Reihe, der Blood-on-Snow-Reihe, sowie die Stand-alone-Thriller „Headhunter“ und „Der Sohn“ wurden von Günther Frauenlob aus dem Norwegischen ins Deutsche übersetzt. „chilli – Das Freiburger Stadtmagazin“ hat über den Übersetzer, dessen Vorgehensweise bei der Arbeit und die Feinheiten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Notizen | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Guten Appetit! — Jo Nesbø: Durst

Für Freunde ungewöhnlicher Mordmethoden bietet Jo Nesbø im 11. Fall für Harry Hole wiederum ein ausgefallenes Werkzeug und führt dabei die Leser in die Welt des Vampirismus. Der Leopoldsapfel aus Leopard bekommt im neuen Roman einen würdigen Nachfolger. Und wieder … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , | 3 Kommentare

Zownir & Anfuso: Pommerenke

1959 – Ein heißer, lang anhaltender Sommer in dem unser Dorfteich, zugleich Feuerlöschteich, austrocknete, ist das einzige Ereignis des Jahres, an das ich mich – damals 13 Jahre alt – erinnern kann. Für mich ein bedeutender Vorfall in dem kleinen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Krimi trifft Pantomime

Großartige Vorstellung auf hohem Niveau. Eine gelungene Symbiose aus gelesenem Krimi und Pantomime. Gut ausbalanciert zwischen Peter Jackob und Corina Ramona. Wobei die Pantomime in ihrer wörtlichen Übersetzung, „alles nachahmend“, in einigen Momenten scheinbar umgekehrt wurde und es durch geschickte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Anita Nair: Gewaltkette

Ich liebe Szenarien, die sich von den gängigen deutschen unterscheiden, der Reeperbahn auf St. Pauli oder dem Rotlichtviertel in der Nähe von Frankfurt Hbf. Dort sind Asphalt und Pflastersteine so abgewetzt von Prostituierten, Zuhältern, Junkies, Dealern, anderen Klein- und Großkriminellen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Giftmorde 3 – Krimianthologie, Hrsg. Andreas M. Sturm

Tödliche Anleitungen für eine endgültige Verabschiedung lästiger Zeitgenossen, aber auch Unglücksfälle, die tödlich enden, gibt es nun bereits in der dritten Folge. Die Möglichkeiten, Pflanzenteile oder Pflanzeninhaltsstoffe dafür einzusetzen, sind vielfältig. 13 Varianten werden in diesem Büchlein von 12 Autoren*innen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen