Schlagwort-Archive: Jo Nesbø

Nur Harry Hole kann Harry Hole toppen — Jo Nesbø: Messer

Hole ist nach dem Tod seiner Frau Rakel am Ende. Das war er vorher zwar auch schon, nachdem Rakel sich von ihm getrennt hatte und er als Dozent aus der Polizeischule geschasst wurde. Jim Beam und Konsorten sind seine besten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Wenn das „Schwein im Wald“ zur „Leiche im Keller“ wird ——– Link zu einem Porträt des Jo Nesbø-Übersetzers Günther Frauenlob

Sämtliche Nesbø-Krimis der Harry-Hole-Reihe, der Blood-on-Snow-Reihe, sowie die Stand-alone-Thriller „Headhunter“ und „Der Sohn“ wurden von Günther Frauenlob aus dem Norwegischen ins Deutsche übersetzt. „chilli – Das Freiburger Stadtmagazin“ hat über den Übersetzer, dessen Vorgehensweise bei der Arbeit und die Feinheiten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Notizen | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Guten Appetit! — Jo Nesbø: Durst

Für Freunde ungewöhnlicher Mordmethoden bietet Jo Nesbø im 11. Fall für Harry Hole wiederum ein ausgefallenes Werkzeug und führt dabei die Leser in die Welt des Vampirismus. Der Leopoldsapfel aus Leopard bekommt im neuen Roman einen würdigen Nachfolger. Und wieder … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Jo Nesbø: Blood on Snow – Das Versteck

Gleich vorweg: Das Versteck ist der zweite Band der BLOOD ON SNOW – Reihe, jedoch keine Fortsetzung mit gleichem Personal des vorhergehenden Teils (Der Auftrag). Wie Der Auftrag ist es eine Geschichte des Kampfes David gegen Goliath. Hier heißt der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Jo Nesbø : Blood on Snow – Der Auftrag

Olav bezeichnet sich als Expedient – das ist sein Ausdruck für „Auftragskiller“ – und er erzählt aus seinem Leben, gerade als er jemanden im Auftrag des Chefs getötet hat. Zunächst erscheint es so, als ob Forest Gump aus den USA … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Vorschau: Jo Nesbø – Blood On Snow. Der Auftrag

Ein neuer Thriller von Jo Nesbø erscheint am 25. September. Es ist keine Fortsetzung der Harry-Hole-Reihe sondern ein „Stand-alone“. Die Hauptperson ist Olav, ein Auftragskiller. Er bezeichnet sich als Expedient und erzählt aus seinem Leben, gerade als er einen Mord … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Meine Lieblingskrimis 2014 – Teil 2: International

Nach meinen Lieblingskrimis 2014 deutschsprachiger AutorenInnen hier die „Lieblinge des Jahres 2014 – International“, frisch ins Deutsche übersetzt im letzten Jahr erschienen. In alphabetischer Reihenfolge der Autorinnen und Autoren: Liza Cody – Lady Bag Die einst feine Lady aus Bankerkreisen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Notizen | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Wenn der Kies im Krimi knirscht

Wenn der Kies im Krimi knirscht – oder: Was haben die beiden kürzlich erschienenen Kriminalromane von Elke Pistor (Vergessen) und Jo Nesbø (Der Sohn) gemeinsam? Nun, nichts leichter als das: Gute und Böse laufen zu Fuß und fahren mit ihren … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Notizen | Verschlagwortet mit , , , | 4 Kommentare

Jo Nesbø: Der Sohn

Titel Nesbø’scher Kriminalromane weisen zumeist auf den vorder- oder hintergründig agierenden „Ober-Kriminellen“ der Story hin. So auch bei Der Sohn. Der Sohn Sonny war auf die schiefe Bahn geraten, als Vater Ab in seinem Abschiedsbrief, den er vor seinem Tod … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , | 2 Kommentare

Jo Nesbø: Koma

Da ist er wieder, Gaukler Jo Nesbø mit dem neuen Thriller Koma. Ein weiteres Mal manipuliert er seine Leser, schickt ihre Gedanken in falsche Richtungen und täuscht. Es ist jedoch keine bösartige Manipulation. Nesbø behauptet bei der Vorstellung seines Buches … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen