Schlagwort-Archive: Thriller

Was wäre, wenn……(Max Annas: Finsterwalde)

…… Deutschland von Nazis einer neuen Generation regiert würde – Zustände ähnlich denen, die zur Zeit des Dritten Reichs herrschten? Dieses Szenario beschreibt Max Annas im Roman Finsterwalde. Die Bewohner der brandenburgischen Stadt dieses Namens wurden umgesiedelt, ein unüberwindbarer, streng … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Klassische Krimihandlung in fantastischem SciFi-Setting: Tom Hillenbrand – Hologrammatica

Klassisch: IT-Expertin verschwindet. Wurde sie entführt oder hat sie sich abgesetzt? Privatermittler erhält den Auftrag, sie zu finden, tappt dabei im Dunkeln auf der Suche nach der „Milchtüte“ und dem Motiv, gegen Ende löst er den Fall. Fantastisch: In etwa … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Düster wie das Cover: Michaela Kastel – So dunkel der Wald

Der Titel auf dem Cover: Kaum lesbar, so düster. Der Thriller so gruselig, so grausamen Inhalts, oftmals eklig. Selten hat mich ein Plot so gefesselt, zugleich im ersten Teil abgestoßen. Es ist zunächst die Geschichte von „Paps“ dem Monster, das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

David Gray: Sarajevo Disco

Boyle, Leiter der Hamburger MoKo (lies: Mordkommission) agiert im Rahmen seines Ermessensspielraums, so wie er ihn definiert. Zeitweise geschieht das sogar im Bereich von Recht und Gesetz. So versucht er Dokumente zu unterschlagen, aus denen seine Vorgesetzten/Kritiker/Feinde schließen könnten, dass … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Estelle Surbranche: So kam die Nacht

MERKE: Wenn du beim Surfen vor Biarritz oder anderswo ein paar Kilo Koks findest, glaube nicht, dass du damit auf Dauer reich und glücklich werden kannst. Die Wahrscheinlichkeit, dass dich der Eigentümer findet, dir das Dealen und den Genuss nicht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Andreas Pflüger: Niemals

Der Bushidō sagt:“Um sich zu rächen, muss man wissen an wem und warum.“ Beim Debakel in Rom zehn Jahre zuvor und zu einer Zeit, als Jenny Aaron noch nicht blind war, hatte die Polizistin der recht geheimen Sondereinheit gesehen, wie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Guten Appetit! — Jo Nesbø: Durst

Für Freunde ungewöhnlicher Mordmethoden bietet Jo Nesbø im 11. Fall für Harry Hole wiederum ein ausgefallenes Werkzeug und führt dabei die Leser in die Welt des Vampirismus. Der Leopoldsapfel aus Leopard bekommt im neuen Roman einen würdigen Nachfolger. Und wieder … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen