Archiv der Kategorie: Rezension

Georges Simenon: Maigret und der gelbe Hund

Der noch junge aber bereits Pfeife rauchende Kommissar Maigret soll in Rennes, der Hauptstadt der Bretagne die Polizei reorganisieren. Als in Concarneau – der Stadt, die berühmt wurde durch ihre Nähe zum alten Künstlerort Pont-Aven mit ihrer Lichtgestalt Paul Gaugin … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Chris Brookmyre: Dein Ende

Wer so intensiv Sexismus sowie die Machtposition und die Ausnutzung dieser Stellung von Männern im Krankenhausbetrieb in einem Blog anprangert, hat – auf gut Deutsch gesagt – in der Branche verschissen. Die Bloggerin mit dem Pseudonym Scalpelgirl, Chirurgin Dr. Diana … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Rezension | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Michael Tsokos: Schwimmen Tote immer oben?

Dramaturgische Effekte in Filmen, zuweilen auch übermenschliche Fähigkeiten von Rechtsmedizinern in Krimis sowie Fehler führen zu falschen Annahmen der Zuschauer oder Leser. Der bekannte Rechtsmediziner Professor Michael Tsokos stellt in diesem Buch 30 Irrtümer in Kapitelüberschriften als These vor, um … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

„Die Vergangenheit ist nur ein Prolog“: Andreas Pflüger – Geblendet

Zwei vorhergehende Thriller dieser Triologie (Endgültig und Niemals) sind der Prolog für den diesen letzten Teil, Geblendet. Die blinde Elitepolizistin Jenny Aaron bekommt die Möglichkeit, durch eine spezielle Therapie wieder sehend werden zu können. Aber da ist noch die Notwendigkeit, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Max Annas: Morduntersuchungskommission

Max Annas widmet diesen Roman Manuel Diogo, einem jungen Vertragsarbeiter aus Mosambik, der zu DDR-Zeiten, 1986, von Neonazis auf eine unvorstellbare Weise ermordet wurde. Nachdem Diogo von seinen Mördern zusammengeschlagen wurde, hatten diese ihn an einen Strick gebunden und aus … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Georges Simenon: Maigret im Haus des Richters

Was macht ein Kommissar, wenn er sieht, dass ein pensionierter Richter eine Leiche aus dem Haus schafft? Einfache Antwort: festnehmen, verhören bis der Mörder-Richter gesteht. Viel zu einfach für Maigret. Maigret, dem eine neugierige Alte von einer Leiche im Hause … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Das Leben ist (k)ein Paradies – Hazel Frost: Last Shot

Deftig und skurril, brutal und rasant, voller einprägsamer Bilder, noir, mit oralem und vaginalem Geschlechtsverkehr. Kein Thriller, der in eine einzige Schublade passt, eine gelungene Komposition voller Vielfalt. Dabei fängt es ganz einfach an: Dreifachmord an einem russischen Kriminellen – … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , | 3 Kommentare