Archiv der Kategorie: Rezension

Marina Heib: Drei Meter unter Null

Während ihres Sabbaticals hat sie mehrere Männer ermordet. Davon erzählt die erfolgreiche IT- und BWLerin. Die Planung und Durchführung der Taten, die sie tun musste, sind  kapitelweise verpackt in die Erzählung ihres Lebenslaufs. Die Erinnerungen gehen zurück bis in die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Püstow und Schachner: JACK THE RIPPER – Anatomie einer Legende – Das Standardwerk der Ripperlogie

Ripperlogen wissen es: Mindestens fünf Prostituierte hat der Mann, der Jack the Ripper genannt wird, 1888 in und um Whitechapel auf grausame Weise umgebracht. Die Kehle war jeweils durchschnitten, Körper und Gesichter zumeist verstümmelt. Damals und bis heute ist es … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Paul Mendelson: Die Straße ins Dunkel

Was in Südafrika 1994 mit der Wahl Nelson Mandelas für die „Schwarzen“ und „Farbigen“der Weg ins Licht zu sein schien, war für weiße Bevölkerungsgruppe die Straße ins Dunkel – aber nicht nur für sie. Hass trat offen zutage – auf … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Rezension | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Ulf Torreck: Fest der Finsternis

Paris im Jahre 1805. Das Leben ist kein Zuckerschlecken. Nicht für das gemeine Volk, auch nicht für die feudale Crème de la Crème, die zwar rauschende Feste feiert und sich hinter Masken an den abgefahrenen Theaterstücken des Marquis de Sade, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , | 3 Kommentare

Adrian McKinty: Rain Dogs

Kann es sein, dass Ermittler ein zweites Mal in seiner Karriere in einem unnatürlichen Todesfall ermittelt, der innerhalb eines geschlossenen Raums geschah, einem „locked-room-mystery“? Dieser Ermittler wäre DI Sean Duffy, der katholische Bulle im nordirischen Carrickfergus, einer Kleinstadt an der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , | 1 Kommentar

Olaf Jahnke: Patientenrache

Zum zweiten Mal ermittelt der Privatdetektiv Roland Bernau in einem Mordfall und kommt dabei der teilweise skandalösen Abwicklung von ärztlichen Behandlungsfehlern durch die Versicherungen auf die Spur. Bernau erlebt, wie Ärzte mit ihren Fehlern umgehen – sei es aus Angst, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Jean-Luc Bannalec: Bretonische Flut

Wenn sich der Krimifan in diesen grauen Tagen nach blauem Meer, noch blauerem Himmel und pittoresken Küstenstädchen in der Bretagne sehnt, ist er bei Jean-Luc Bannalec und dessen Krimis um Kommissar Dupins Fälle an der richtigen Adresse. Keiner kann die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , | 1 Kommentar