Schlagwort-Archive: Michael Tsokos

Michael Tsokos: Schwimmen Tote immer oben?

Dramaturgische Effekte in Filmen, zuweilen auch übermenschliche Fähigkeiten von Rechtsmedizinern in Krimis sowie Fehler führen zu falschen Annahmen der Zuschauer oder Leser. Der bekannte Rechtsmediziner Professor Michael Tsokos stellt in diesem Buch 30 Irrtümer in Kapitelüberschriften als These vor, um … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

ABGESCHLAGEN von Michael Tsokos mit Wolf-Ulrich Schüler

Ein Paul-Herzfeld-Thriller, basierend „auf echten Fällen, authentischen Ermittlungen“. Ein Prequel zu „Abgeschnitten“ von Tsokos und Fitzek. Diesen Thriller lesen ist, wie dabei zu sein, wenn Paul Herzfeld, zu dieser Zeit Assistenzarzt am Kieler Institut für Rechtsmedizin, den Zustand einer Leiche … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Michael Tsokos: Die Zeichen des Todes

Michael Tsokos schreibt in diesem Buch nicht nur über Fälle – von Leichen und deren „Vorleben“, die bei ihm und Kollegen zur Obduktion gelandet sind – sondern berichtet auch über Hintergründe, wie es zu den Todesfällen gekommen ist, was im … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Raub der Illusionen. Michael Tsokos: Sind Tote immer leichenblass?

Skeptiker und kritische Krimifans vermuteten es von jeher (und wussten es auch), dass vieles, was sich in den Szenen in der Rechtsmedizin und um die Rechtsmediziner in Romanen, Fernsehserien oder Filmen abspielt, nicht den realen Abläufen entspricht. Michael Tsokos, Rechtsmediziner … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Rezension | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar