Schlagwort-Archive: Inge Löhnig

Inge Löhnig: Gedenke mein

Nach einem großen, spektakulären Erfolg als Ermittlerin von Cold Cases, gerät Gina Angelucci, Lebensgefährtin des Münchener Kommissars Tino Dühnfort, in eine schwierige Situation. Seit einigen Monate ist sie schwanger – die Hochzeit mit Tino ist in Planung – und sie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , | 2 Kommentare

Inge Löhnig: Mörderkind

Fernab üblicher Ermittler-Floskeln wie „Wo waren Sie am… um… Uhr“ und „Wenn Ihnen noch etwas einfällt, rufen Sie mich an. Hier ist meine Karte“ macht sich das „Mörderkind“ Fiona zunächst widerwillig auf die Suche nach der Wahrheit. Als sie sieben … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Für und wider Krimireihen

Die Liebhaber von Donna Leons Krimireihe sind gespannt wie jedes Jahr – und das nun seit mehr als zwei Jahrzehnten, was Commissario Brunetti heuer zu ermitteln hat und wie er gegen den kriminellen Filz in Venedig vorgehen wird. Sie werden … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Notizen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 8 Kommentare

Inge Löhnig: Deiner Seele Grab

Leichen alter Menschen, arrangiert wie in Stilllebengemälden des Barocks, geben Kommissar Dühnfort Rätsel auf. Ein Foto von einem Tatort und der Leiche mit einer Traube in der einen und einem Apfel in der anderen Hand taucht gar in der Zeitung … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , | 4 Kommentare

Eine Lesung der Krimiautorin Inge Löhnig

Bevor sie morgens aus München losfuhr, hatte Inge Löhnig noch auf Facebook gepostet: „Darf meine Lesebrille nicht vergessen!“ Am Abend hatte sie die Brille dabei, in Niedernhausen, dem kleinen Taunusstädtchen unweit der „Tatorte“ des Taunuskrimi-Platzhirsches Nele Neuhaus. Eine herrlicher Ort … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Notizen | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Inge Löhnig: Verflucht seist du

Ein ungewöhnlicher, einzigartiger Krimi, den Inge Löhnig geschrieben hat. Kein melancholisch-psychodramatischer Einheitsbrei, auch kein bluttriefender, brutaler Serienkiller-Thriller. Erzählt wird hier eine spannende Geschichte von Cyber-Mobbing und dem falschem Ehrgeiz einer Upper-Class-Familie, für die Kinder das Beste zu wollen inklusive dem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

Inge Löhnig: Schuld währt ewig

Kann ein Mensch schuldlos schuldig sein? Wenn er zum Beispiel als Autofahrer ein kleines Kind überfährt, dass vor sein Auto springt, nachdem es sich von der Hand seiner unaufmerksamen Mutter losgerissen hat? Muss der Autofahrer in einem solchen Fall zur … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar