Viveca Sten: Eiskalte Augenblicke

IMG_9828In neun „Fällen für Thomas Andreasson“ haben wir erlebt, wie der sympathische Ermittler mit Hilfe von Nora auf Sandham oder der Umgebung der Schäre vor Stockholm Verbrechen aufklärt.

Unverständlich, warum die beiden kein Paar wurden, Thomas die Egoistin Pernilla heiratete, Nora auf den arroganten Henrik hereinfiel, mit dem sie zwei Kinder hat, inzwischen von ihm geschieden ist.

Viele Fragen nach dem Warum oder Warum-Nicht im Leben von Nora und Thomas, aber auch von anderen Personen, die in den bisherigen Fällen die gute oder die böse Seite vertreten oder vertraten, blieben offen. In Eiskalte Augenblicke werden einige dieser Fragen beantwortet, klärt uns Viveca Sten auf.

In zehn Kurzkrimis mit minderschweren aber auch Kapital-Verbrechen, erzählt die Autorin von Noras Konfirmandenzeit, in der sie Thomas kennengelernt hat und die beiden gemeinsam in eine gefährliche Situation kamen. Die einzelnen Storys sind jeweils in der Überschrift mit der Jahreszahl des jeweiligen Ereignisses gekennzeichnet.

11 Jahre später (1992) ist Thomas inzwischen ein Streifenpolizist geworden. Ein Job der ihm nicht gefällt und, nachdem er in einem Mordfall ermittelt und diesen mit gelöst hat, die Chance erhält, zur Wasserschutzpolizei zu wechseln.

Zurück geht es bis ins Jahr 1948, einer Zeit vor Nora und Thomas. Aber da passierte etwas, an das sich Noras mittlerweile verstorbene Nachbarin Signe ungern erinnert: ihr Verlobter verschwand. 40 Jahre später kommt ans Licht, warum die große Liebe abrupt endete.

So geht es kreuz und quer durch das Leben auf Sandhamn und Umgebung. Einmal geriet Noras Schwiegermutter sogar unter Mordverdacht.

Viveca Sten läßt uns, schreibt sie im Nachwort, „hinter die Kulissen schauen“ und erzählt auch von Personen, die mir nicht mehr in Erinnerung sind. Aber auch diese Storys beinhalten Verbrechen, meist im Verhältnis zum idyllischen Sandhamn grausame. Trotzdem eine angenehme Unterhaltung. Und nun verstehen wir einiges, was Nora, Thomas und deren Umfeld betrifft noch besser.

Nett zu lesen, besonders interessant für die Fans der „Fälle für Thomas Andreasson“ in der Nora die eigentliche Hauptrolle spielt.

– – – O – – –

Viveca Sten: Eiskalte Augenblicke, erschienen 2020 bei Kiepenheuer und Witsch, übersetzt von Dagmar Lendt. Titel der schwedischen Originalausgabe: Iskalla ögonblick (2017)

Dieser Beitrag wurde unter Rezension abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.