Ulf Torreck: Zeit der Mörder

IMG_9558Ein scheinbar einfacher Fall beschäftigt Inspector Dermot Lynch im Oktober 1947 in einem Kaff an der irischen Atlantikküste: Ein Maler hat einen Mann erschossen, der offenbar in sein Haus eindringen wollte.

Doch der Fall ist komplizierter, denn der Künstler entpuppt sich als ehemaliger SS-Obersturmbannführer, der unter falschem Namen in Irland lebt, nachdem er zuvor während des Kriegs in Paris als Vertreter der deutschen Besatzer die Polizei der französischen Hauptstadt kontrollieren sollte.

Die wichtigste Aufgaben dabei, einen Serienmörder zu fassen, der seine Opfer zu symbolhaften Bildern ablegt. Diese ekelhaften Darstellungen zeigen Hakenkreuz und andere Zeichen, deren sich das Naziregime bedient. Doch die Jagd mit Hilfe der Pariser Polizei wird gebremst von einem der ranghöchsten deutschen Besatzer, der offensichtlich kein Interesse daran hat, dass der Mörder gefunden wird.

Paris gegen Ende des II. Weltkriegs ist das, was Ulf Torreck als Basis zu diesem Kriminalroman dient. Mit Brutalität, Judenhatz und Morden der Besatzer, deren dekadentem Leben, geprägt von Suff, Völlerei und Hurerei. Einerseits ist „Zeit der Mörder“ damit ein historischer Roman, andererseits mit der Suche nach dem Mörder ein lupenreiner Kriminalroman mit dem SS-Obersturmbannführer, mit echtem Namen Carl Friedrich von Maug, und seinem französischen Ermittler als Hauptpersonen. Von Maug, aus einem sicheren Posten aus dem Beschaffungsamt der Polizei von Berlin nach Paris versetzt, hat an seinem neuen Einsatzort nur ein Ziel: sich tot zu saufen aus Verzweifelung über die Verhältnisse unter der Naziherrschaft und dem „kleinen Trommler“, der dafür verantwortlich ist. Doch ein Freund hat andere Pläne mit ihm. Und zwischen diesen beiden Zielen bleibt das eigentliche, den Serienmörder zu fassen, fast auf der Strecke.

Torreck führt uns in die vielschichtige Lage der Zeit ein: Dem „Prost, Horrido und Fette Beute“- Ideal deutscher Uniform-Träger in Paris, verstohlene Widerstandsbemühungen gegen Hitler und das Naziregime, die französische Widerstandsbewegung, die Verbrecher auf beiden Seiten, besonders aber auf die Verbrechen der Nazis. Auch wenn die einzelnen Ereignisse und Personen des Romans größtenteils fiktiv sind, so zeichnet der Autor ein unheimlich realistisches Bild jener Zeit in Paris. Jahrelange intensive Recherchen führen zu einem Stück von hoher Authentizität und so ist „Zeit der Mörder“ nicht nur für Krimifans eine spannende Lektüre, sondern auch für die, die noch einmal in das dunkelste Kapitel deutscher Geschichte eintauchen möchten.

– – – O – – –

P.S.:Der junge Inspector Dermot Lynch weiß letztlich, was im Oktober 1947 vor dem Haus des Malers/ehemaligen SS-Obersturmbannführers passiert ist und warum. Die, die es auch wissen, aber an Erfahrung und Rang dem Inspector meilenweit übertreffen, bringen es auf den Punkt, was hier geschah: „Nur fragt sich ja ,ob ein solches Verfahren (Anm.: Mordverfahren gegen von Maug/Straatmann) wirklich nötig ist …… Gotteswege sind unergründlich.Was ja nicht heißen muss, dass sie nicht hin und wieder eben doch in Gerechtigkeit münden.“

P.P.S.: Ja, die Frage nach Gerechtigkeit! Soll man besser jeden Mörder der göttlichen Gerechtigkeit statt der irdischen Gerichtsbarkeit überlassen?  „Nur in den Fällen, in denen es wirklich angebracht ist“, entgegnet Straatmann an Ende.

– – – O – – –

Ulf Torreck: Zeit der Mörder, erschienen im Wilhelm Heyne Verlag (2019)

– – – O – – –

Und ganz zum Schluss: Es hat eine ganze Weile gedauert, bis ich die Muße fand, das Buch „mit Verstand“ zu lesen. Der Inhalt ist zu wertvoll und zu interessant, ohne die Möglichkeit – Zeit und Ruhe – zu Reflektionen gelesen zu werden. Es hat sich gelohnt.

Dieser Beitrag wurde unter Rezension abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.