Richard Price: Clockers

Gestreckte Ware oder Der Kreislauf der Scheiße

Autor Richard Price ist ein übler Dealer! Eine Story, die er auf 200 Seiten gut hätte schreiben können, wurde mit Druckerschwärze und Cellulose auf 800 Seiten gestreckt.

Der Verlag ist nicht besser! Er hat ein alte, wenig erfolgreiche Klamotte, die vor etwa 20 Jahren schon mal bei Bertelsmann erschienen ist, neu eingetütet und mit einem neuen Etikett (Titel) versehen.

Das gefällt mir als Bücherjunkie überhaupt nicht!

Gleich, ob es nun im Buch von einem korrupten Cop oder von einem Typen des weißen Kifferabschaums gesagt wurde: „Das ist der Kreislauf der Scheiße, und du kannst nichts dagegen unternehmen.“

Dieses Zitat spiegelt den Straßenjargon wider, in dem das Buch geschrieben ist.

Kein Buch also für Freunde einer gepflegten Sprache, ein Roman der Ausweglosigkeit.

Egal ob Dealer oder Cop, sie haben das gleiche Ziel: Aussteigen, das Leben schaffen.

Während Polizist Rocco davon träumt, nach vorzeitiger Pensionierung an einem Film über sein Leben mitzuwirken, möchte Dealer Strike nicht mehr der Unteroffizier von Großhändler Rodney sein, nicht mehr rund um die Uhr auf sein Clockers aufpassen müssen, damit diese nicht von den Cops hochgenommen werden. Rodney dagegen träumt davon, seine Immobilien zu verwalten.

Während jeder hofft, dass es hinterm Horizont weiter geht, sieht zunächst keiner die Sonne dort. Im Gegenteil. Statt den Ausstieg zu schaffen soll Strike seinen zukünftigen Vorgänger. Mit Morden im Milieu wird jedoch für keinen ein positives Ende näher rücken. Es ist “Der Kreislauf der Scheiße”.

Und so geht es weiter, 800 Seiten lang, zu lang.

Zum Schluß gibt es dann doch noch einen Lichtblick: Aussteigen und das Leben schaffen.

_____________________________________________________________

Originaltitel: Clockers, USA 1992, dt. erstmals 1992, 2011 erneut in Deutschland erschienen (Übersetzung: Peter Torberg)

______________________________________________________________

Diese Rezension wurde zuerst veröffentlicht am 19.03.2011 auf http://philipp1112.wordpress.com

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Rezension abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s