Schlagwort-Archive: Elke Pistor

Wenn der Kies im Krimi knirscht

Wenn der Kies im Krimi knirscht – oder: Was haben die beiden kürzlich erschienenen Kriminalromane von Elke Pistor (Vergessen) und Jo Nesbø (Der Sohn) gemeinsam? Nun, nichts leichter als das: Gute und Böse laufen zu Fuß und fahren mit ihren … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Notizen | Verschlagwortet mit , , , | 4 Kommentare

Elke Pistor: Vergessen

Wenn verschiedene Formen der Alzheimer Erkrankung Haupt- und einen Nebenstrang eines Kriminalromans prägen, ist das etwas Besonderes. Zusammen mit einem alten Vorfall aus der Hochzeit des LSD-Genusses, der nicht von irgendwelches Kommunarden, sondern von angehenden Wissenschaftlern als Experiment durchgeführt wurde, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Rezension | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Elke Pistor: Eifler Neid

Mit „Eifler Neid“ habe ich die Kommissarin Ina Weinz (im vierten Band der Reihe mit dieser Ermittlerin)  kennengelernt. Inzwischen ist sie fünfzig Jahre alt, vor Jahren von Köln wieder in ihre alte Heimat, die Eifel, gezogen, unzufrieden mit ihrem Privatleben … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen