Schlagwort-Archive: Dewey Decimal

Nathan Larson: Zero One Dewey

„Meist kommt man aus der Kacke nur raus, wenn man mittendurch latscht.“ Die Person, die sich Dewey Decimal nennt, weiß wovon sie redet. Und sie redet rund 300 Seiten, ein Monolog über New York nach den Anschlägen, die die Stadt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Nathan Larson: Boogie Man

Dewey Decimals zweiter Auftritt im New York nach dem ominösen 2/14. Einem Tag, von dem wir nicht wissen, warum es geschah. Aber mit dem Wissen aus dem ersten Band der Trilogie (jenem 2/14) kennen wir die Folgen für NY, dessen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , | 5 Kommentare

Nathan Larson: 2/14

Überleg‘ es dir gut, ob du dieses Buch liest! Es ist vom Inhalt und der Erzählweise kein Massenprodukt, kein Werk, das im Mainstream schwimmt. OK, das kannst du auch erwarten, denn dies ist ein Roman aus dem Diaphanes Verlag und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 12 Kommentare