TRUE CRIME: Rotz‘ nicht vor den Kiosk, den du überfallen willst

IMG_6507

Ein fürchterliches Verbrechen geschah kurz vor Weihnachten 2016 in Wiesbaden. Um einen Kiosk auszurauben, erschoss der Täter die Kioskbetreiberin und verletzte deren Mann und ihren Neffen, einen Fußballprofi von Dynamo Dresden, durch weitere Schüsse schwer. Diese Aktion dauerte nur wenige Sekunden. Zuvor hatte der Täter jedoch den Kiosk beobachtet, war vor ihm auf und ab gegangen und hatte, von einem Zeugen beobachtet, auf den Gehweg gespuckt.

Beim Abgleich dieses „Asservats“ mit den DNA-Profilen der DNA-Datenbank gab es einen Treffer. Der 26-Jährige war der Polizei bekannt. Sein DNA-Profil war bereits in der Datenbank abgelegt.

In Kürze beginnt in Wiesbaden der Prozess. Mord und zwei Mordversuche werden den Spucker vorgeworfen.

Merke: s.o.

Das Foto zeigt den Ausschnitt eines Artikels aus dem Wiesbadener Kurier vom 24. April 2017

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu TRUE CRIME: Rotz‘ nicht vor den Kiosk, den du überfallen willst

  1. meikesbuntewelt schreibt:

    Da darf man fast gar nicht „Gefällt mir“ klicken – bei so viel Brutalität gepaart mit Dummheit. Aber deine Headline ist einfach toll.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s