Stefan Beuse: Die Nacht der Könige

stefan-beuse-nacht-der-könige_240Der „very busy Kreativst“-Werbetexter Winter fährt mit seiner Kollegin zu einem potenziellen Neukunden, um dort einen Auftrag an Land zu ziehen. Bei der Vorstellung der Agentur und dem Briefing durch den möglichen Auftraggeber stellt Winter fest, dass der Kunde sich eigenartig vertraulich ihm gegenüber verhält, dessen Assistentin benimmt sich eigentümlich und der Werbefuzzi hat den Eindruck, beiden schon einmal begegnet zu sein.

Dann ahnt Winter, dass die erste Begegnung zehn Jahre zurückliegt. Damals hatte er an einem extravaganten Extrem-Seminar zur Persönlichkeitsbildung teilgenommen. Allerdings kann er sich nicht mehr an alle Ereignisse erinnern, die er damals überstehen musste. Winter versucht, seine Erinnerungen aufzufrischen, dabei passieren mysteriöse Dinge. Zudem nähert er sich der Assistentin des Kunden – oder nähert sie sich ihm?

Die Verflechtung von dem, was vor zehn Jahren passiert sein muss, von dem Winter nicht weiß, ob er damals in der letzten Nacht des Seminars einen fatalen Fehler begangen hat, und die Versuche zur Klärung bestimmen diesen Roman.

Ein Roman aus einer Zeit (Erstveröffentlichung 2002) als in Besprechungen und Restaurants noch geraucht wurde. Trotzdem hat die Story nicht von der Faszination eingebüßt. Daneben gefällt diese Beschreibung der Welt der Kreativen sowie des spartanischen Outdoor-Management-Seminars zur Persönlichkeitsentwicklung (wie ich das alles gehasst habe). Mit einem Ende, dass den Leser zunächst ratlos zurücklässt mit der Frage: „Was habe ich da eben erlebt?“

Eine Antwort ist: Man trifft sich immer zweimal im Leben. Eine andere: Ja,ja, die Nacht der Könige!

Ein gute Idee von CULTURBOOKS, den Roman als E-Book erscheinen zu lassen.

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Rezension abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s