Nathan Larson: Boogie Man

P1010821Dewey Decimals zweiter Auftritt im New York nach dem ominösen 2/14. Einem Tag, von dem wir nicht wissen, warum es geschah. Aber mit dem Wissen aus dem ersten Band der Trilogie (jenem 2/14) kennen wir die Folgen für NY, dessen Bevölkerung und Strukturen. Das Chaos besteht weiter, obwohl von Chinesen gebaut und die verbliebenen 10% der Bevölkerung von Privatmilizen kontrolliert und diszipliniert werden. Mittendrin nach wie vor Dewey Decimal, der sich von seinem einstigen Paten befreit hat, was nicht gleichbedeutend mit Freiheit ist.

Jetzt versucht er, die Spuren zu beseitigen, die er bei seinem ehemaligen, nicht mehr existierenden Chef hinterlassen hat. Stößt dabei auf Unterlagen eines bedeutenden Senators und dessen Treiben, bei dem eine koreanische Prostituierte und deren Kind ermordet wurden. Und schon schwebt der Held wieder in größter Gefahr, wird verfolgt vom Senator und dessen privater Miliz Cyna-corp – und das durch Käscher, Scharfschützen auf den Dächern verbliebener Gebäude, aus der Luft von Helikoptern und aus dem Wasser durch waffenstrotzende Boote.

Dabei wird auch der Arbeitsplatz Decimals zerstört und somit sein Lebensaufgabe: Die New York Public Libary mit ihrem Inhalt, den der Bibliothekar zu ordnen hat.

Mit seinen Mitteln – Pillen, Purell und Pistolen – versucht er, im koreanischen Milieu zu erfahren, was damals mit der Koreanerin und ihrem Kind wirklich geschah. Dabei steckt unser geliebter Dewey, wie ihm der koreanische Kontakt erklärt, in der Vierfachscheiße:

Nun, Mister X, sie stecken in der Vierfachscheiße. Da ist der Senator, da ist Cyna-corp, da sind die Chinesen UND die Koreaner, die alle sauer auf sie sind. Wird schwer, sich da rauszuwinden.“

Dass das Rauswinden gelingt – und zwar trotz der Notwendigkeit, seinem von ihm vorgegebenen System zu folgen –, davon kann der Leser ausgehen, denn ohne einen dritten Teil wäre die Trilogie nicht vollständig.

In Boogie Man gerät Dewey Decimal noch tiefer ins Chaos des kaputten, brennenden und stinkenden New Yorks. Schließt einige Male mental mit seinem Leben ab, findet dann doch ein ums andere Mal ein Schlupfloch zum Überleben. Doch weder das persönliche Umfeld noch die äußeren Gegebenheiten bieten Anlass zum Optimismus, auch wenn der Held zum Schluss eine scheinbare Perspektive erhält, die ihn davon träumen lassen könnte, seine Ordnungsarbeiten in der NYPL fortsetzen zu können. Denn die Verhältnisse werden für Dewey nicht märchenhaft sein, sondern ihn weiterhin als Gejagten und Jäger durch NY hetzen – würde mich wundern, wenn nicht.

Was bleibt nach dem Lesen ist Warten, Warten auf YES, IS THE ANWER (egal, welch schrecklicher und beziehungsreicher oder -loser Titel dem deutschen Verlag einfallen wird), dem abschließenden Teil der Trilogie mit dem faszinierenden Dewey Decimal.

____________________________________________________________

Originaltitel: A Nervous System (USA, 2012), dt. 2014 (Übersetzung: Andrea Stumpf)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Rezension abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Nathan Larson: Boogie Man

  1. Der Schneemann schreibt:

    Kann den dritten Teil auch kaum erwarten. Diaphanes ist auf jeden Fall zwei Mal in meiner Jahresbestenliste vertreten, lediglich “Sangre Kosher” hat mich nicht so wirklich gekriegt, trotz des ungewöhnlichen Plots. Aber auch da werde ich den nächsten Teil wieder lesen, einfach um der Reihe noch eine Chance zu geben.

  2. zeilentiger schreibt:

    Dewey in der Vierfachscheiße, super!

  3. Pingback: Meine Lieblingskrimis 2014 – Teil 2: International | KrimiLese

  4. Pingback: Nathan Larson: Zero One Dewey | KrimiLese

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s