Elio Pellin: Risotto für Krissy Kraut

P1010808Drei Morde geschehen in und um Bern innerhalb weniger Tage. Jedes Mal wird der Mord durchgeführt nach einer literarischen Vorlage. Es sind Kriminalromane von drei Berner Autoren, dem mir unbekannten Loosli, dazu von Glauser und Dürrenmatt.

Bei einem Mord geht es nur um die Namensgleichheit mit einem Opfer, bei den anderen beiden handelt es sich um Morde nach dem Vorbild vorangegangener Verbrechen. Sie werden auch als Copykill bezeichnet. Und diesen seltsamen Verbrechen geht Krissy Kraut nach, zusammen mit ihrem Kollegen Bieli, dem Professor für forensische Physik und Ballistik – aber auch Frauenrücken-Kenner – Boscardin und der Besitzerin eines seiner Lieblingsrücken, der Professorin für Literaturwissenschaft Patricia Bühler.

Es sind skurrile Typen, die Elio Pellin auf die Jagd nach dem Täter schickt. Der Kriminalroman enthält zudem haufenweise satirische Elemente. So wird die Krimibranche inklusive Autoren, Agenten und Verlegern kräftig verspottet. Dabei erzählt Pellin in einer Art, dass ich zunächst dachte, Jürgen Maurer würde unter diesem Pseudonym schreiben. (Das ist ein Lob, lieber Autor!).

Manchmal schwadroniert er dabei weit in unbedeutende, aber höchst amüsant dargestellte Nebensächlichkeiten, recht tüpflischiesserisch, dass mir ganz Sturm im Grind wird. Er ergreift jedoch immer wieder den roten Faden des Handlungsstrangs. Das ganze mit recht viel Schwyzerdütsch und den entsprechenden Idiomen dieses alemannischen Dialektes.

Eine pfiffig erzählte Geschichte mit Morden unterschiedlicher Art und Grausamkeit.

_______________________________________________________________

Die literarischen Vorlagen zu den Mordfällen:

Carl Albert Loosli: Die Schattmattbauern

Friedrich Glauser: Die Speiche

Friedrich Dürrenmatt: Der Verdacht

_________________________________________________________________

Erschienen: Deutschland 2014 (emons: verlag)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Rezension abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s