Stefan Link liest aus seiner Krimikomödie „Plötzlich Schutzengel“

2014-09-022Drei junge Männer stürzen auf der Kirmes mit einer Riesenradgondel in den Tod. Die Gondel war manipuliert. Mord! Sie erwachen im Vorzimmer des Himmels, treffen auf einen Herren namens Gabriel, der sich als ihr Ausbilder vorstellt. Sie sollen Schutzengel werden. Unten auf der Erde erfreut sich der Mörder des Lebens und spekuliert auf die Zuneigung jenes Mädchens, mit dem einer der drei Freunde liiert war. Währenddessen machen sich die Kommissare auf die Suche nach der Ursache für den Absturz der Gondel.

Dies erfahren wir von Stefan Link, der bei einer „Kulinarischen Lesung“ der Buchhandlung Sommer (Niedernhausen/Taunus) aus seiner Krimikomödie Plötzlich Schutzengel liest.

Zumeist habe ich Berührungsängste mit lustigen Kriminalromanen. Oftmals wollen sie so lustig sein, dass sich die Leser vor Wonne auf die Schenkel klopfen, weil knorrige, kauzige Kommissare mitwirken und irgendwelche hinterwäldlerische Deppen durch den Plot schleichen.

Nicht so hier!

Die Idee, dass der Mörder letztlich gegen die Schutzengel „kämpfen“ muss, die um die gleiche Dame buhlten, in die er vernarrt ist, gibt der Geschichte einen Reiz und wird mit feinem Humor beschrieben.

Das lassen jedenfalls die Kapitel erahnen, die Stefan Link sehr lebendig vorträgt. Sicherlich für viele der Zuhörer und Zuhörerinnen ein Grund, die Story vollständig kennenlernen zu wollen.

________________________________________________________

Erschienen: Deutschland 2013

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s