Siegfried Langer: Leide!

P1010522Gelitten wird viel in diesem Thriller – und schon im Prolog wird klar: Ein Opfer wird zum Täter!

Schnell ist ersichtlich, dass Kindheitserlebnisse den „Helden“ geprägt haben und er sich schließlich verhält, wie es der Prolog erwarten lässt.

Leide! Das ist sein Motto!

Der Thriller ist gespickt mit einigen sonderbaren Charakteren, wobei der Klappentext die Privatdetektivin Sabrina Lampe zwar hervorhebt, diese jedoch im Plot zunächst eine untergeordnete Rolle spielt.

Sieht man von den Rückblicken zu den Ursachen der Verhaltensweise des Helden ab, beschränkt sich der Zeitraum der Handlung auf wenige Wochen. Die Ereignisse in dieser kurzen Zeitspanne werden jedoch nicht chronologisch, sondern immer wieder in Sprüngen vor und zurück sowie in mehreren Handlungssträngen erzählt. Das ist beim Lesen recht verwirrend und bedarf hoher Aufmerksamkeit. Immer wieder muss überlegt werden, wie die beschriebenen Geschehnisse im Zeitverlauf zueinander stehen. Das mag ein Stilmittel sein, um Spannung zu erzeugen und zu halten. Die Suche nach der richtigen Reihenfolge hat allerdings bei mir das Lesevergnügen stark gemindert.

Jedenfalls springt alles, was sich als Personal im Thriller bewegt, in diesem Zeitraum herum – und leidet oder lässt leiden. Dass dabei auch Privatdetektivin Sabrina in die passive Rolle hineingerät, deutet der Klappentext ebenso an, wie er vermuten lässt, dass wir der Ermittlerin auch in Zukunft begegnen werden. Wenn Siegfried Langer dann einen weniger „Zeit-chaotischen“ Weg findet, über neue Fälle der kleinen Frau zu berichten, werde ich sie gern lesen.

______________________________________________________________

Deutschland, 2014

______________________________________________________________

Hier eine andere Beurteilung: Ein toller Thriller. Spannung vom Anfang bis zum Ende! (Quelle: KRIMI & CO)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Rezension abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s